Dietmar J. Wetzel ist Privatdozent an der Friedrich-Schiller-Universität Jena; zudem ist er Co-Director im Sinergia-Projekt „Theory and Practice of Authenticity in Global Cultural Production” an der Universität Bern. Arbeitsschwerpunkte: Soziologische Theorie/n, Sozialtheorien, Wirtschafts- und Kultursoziologie, französische Soziologie, Qualitative Sozialforschung.

 

Ausgewählte Publikationen: Zur Aktualität von Jacques Rancière (mit Thomas Claviez), VS 2016; Finanzmarktpublika. Moralität, Krisen und Teilhabe in der ökonomischen Moderne (Hg. mit Andreas Langenohl), Wiesbaden: VS 2014); Soziologie des Wettbewerbs. Eine kultur- und wirtschaftssoziologische Analyse, Wiesbaden: VS 2013; Diskurse des Politischen. Zwischen Re- und Dekonstruktion, München: Fink 2003.